Literatur und Wissen: Ein interdisziplinäres Handbuch

Literatur und Wissen Ein interdisziplin res Handbuch Schnittstellenforschung Mit Beginn der Kulturwissenschaften und durch die kulturelle Wende in der Wissenschaftsgeschichte des Jahrhunderts formte sich ein erweitertes Kulturverst ndnis Fallen in di

  • Title: Literatur und Wissen: Ein interdisziplinäres Handbuch
  • Author: Roland Borgards
  • ISBN: 3476023710
  • Page: 204
  • Format:
  • Schnittstellenforschung Mit Beginn der Kulturwissenschaften und durch die kulturelle Wende in der Wissenschaftsgeschichte des 20 Jahrhunderts formte sich ein erweitertes Kulturverst ndnis Fallen in diesem Sinne die Grenzen zwischen Wissenschaft und Literatur, wird der Blick auf deren Ber hrungspunkte frei Welches sind die thematischen, formalen und konzeptionellen Schnittstellen Das Handbuch beantwortet diese Fragen und zeigt zentrale Wissenskonzepte z B Metapher, Denkfigur, Schrift , aber auch, wie vernetzt Literatur mit den verschiedenen Wissenschaften ist.

    • Free Read [Children's Book] ✓ Literatur und Wissen: Ein interdisziplinäres Handbuch - by Roland Borgards ¾
      204 Roland Borgards
    • thumbnail Title: Free Read [Children's Book] ✓ Literatur und Wissen: Ein interdisziplinäres Handbuch - by Roland Borgards ¾
      Posted by:Roland Borgards
      Published :2019-04-15T21:04:34+00:00

    About “Roland Borgards”

    1. Roland Borgards

      Roland Borgards Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Literatur und Wissen: Ein interdisziplinäres Handbuch book, this is one of the most wanted Roland Borgards author readers around the world.

    415 thoughts on “Literatur und Wissen: Ein interdisziplinäres Handbuch”

    1. Anders als viele andere Handbücher, die in der Regel den aktuellen Stand der Forschung zu einem klar umrissen Gebiet in ihrem Staus Quo darstellen, bietet dieses interdisziplinäre Handbuch eine zwar Darstellung des akuten Zustandes“ der betrachteten Gebiete und Zusammenhänge, dies allerdings als „Momentaufnahme“ eines dynamischen, in die Zukunft offenen Prozesses. Denn, wie das Vorwort betont, „einen Konsens gibt es in der Forschung derzeit weder hinsichtlich einer letztgültigen Defi [...]


    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *